FILMANALYTISCHE ARBEIT

Jugendliche erarbeiten sich anhand von Beobachtungsaufgaben verschiedene Perspektiven auf den Mauerbau und seine Folgen, wie sie der Dokumentarfilm „Die Aussicht“ (Bundesrepublik Deutschland 1965, Regie: Kurt Krigar) präsentiert. In dem Film erzählt eine alte Frau über den Blick aus ihrem Fenster auf die Bernauer Straße. Sie berichtet vom Abriss der Grenzhäuser sowie den Gräberumbettungen im Zusammenhang mit der „Bereinigung des Grenzstreifens“, der Flucht eines Kuhstallbesitzers, dem Verhalten der Mauertouristen und ihren eigenen Eindrücken bei einem Ausflug zum Kurfürstendamm. Sie beobachtet die Angehörigen der Grenztruppen und deren Umgang mit den Grenzhunden. Der Film erhielt das Prädikat „besonders wertvoll“ und wurde mit dem Deutschen Filmpreis 1966 in der Kategorie kurzer Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Empfohlen ab 16 Jahren

Dauer:
1 ½ Stunden
Anmeldung:
Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular