DAS DOKUMENTATIONSZENTRUM

"1961 | 1989. Die Berliner Mauer"

Am 9. November 2014, anlässlich des 25. Jahrestags des Mauerfalls, wurde die neue Dauerausstellung "1961 | 1989. Die Berliner Mauer" im umgebauten Dokumentationszentrum der Gedenkstätte eröffnet.

Auf 420 Quadratmetern widmet sich die Ausstellung der Geschichte der Teilung Berlins. Sie erläutert die politisch-historischen Hintergründe vom Mauerbau bis zum Mauerfall und der Wiedervereinigung. Wie kam es zum Mauerbau? Wieso stand die Mauer solange? Warum fiel sie 1989? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der multimedialen Ausstellung mit zahlreichen Objekten, biografischen Dokumenten und audiovisuellen Medien. Damit verbindet die Ausstellung politische Ereignisgeschichte und Alltagsgeschichte und zeigt die Konsequenzen, die die brutale Teilung der Stadt für die Menschen hatte.

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr


Fotos: Stiftung Berliner Mauer, G. Simons