DR. GERHARD SÄLTER

Dr. Gerhard Sälter Historiker, geboren 1962.

1984 bis 1992 Studium der Geschichte mit den Nebenfächern Philosophie und politische Wissenschaften an der Freien Universität Berlin, danach Promotion.

1999 bis 2001 freier wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gedenkstätte Bautzen und des Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen in Sachsen.

Seit 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gedenkstätte Berliner Mauer.

2012–2015 beurlaubt; Mitarbeiter der Unabhängigen Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Bundesnachrichtendienstes 1945 bis 1968, Philipps-Universität Marburg.

Schwerpunkte sind Praxis von Herrschaft und die Genese gesellschaftlicher Ordnungen, Geschichte von Herrschafts- und Machtbeziehungen in ihrem sozialen Kontext.

Publikationen zur Geschichte von Devianz, Polizei, Denunziation, Justiz und Inhaftierung, zum MfS, zum Grenzregime der DDR, zur Berliner Mauer und zur Geschichte des BND.

Ausstellungen

  • 1961 │ 1989. Die Berliner Mauer. Dauerausstellung im Dokumentationszentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer, eröffnet 9. Nov. 2014 (wissenschaftliche und konzeptionelle Beratung).
  • Der weiße Strich. Vorgeschichte und Folgen einer Kunstaktion an der Berliner Mauer (Kurator, gemeinsam mit Anne Hahn, Cornelia Liebold und Frank Willmann), Wanderausstellung, seit 2011.
  • Die Berliner Mauer. Dauerausstellung der Gedenkstätte Berliner Mauer im Gedenkstättenareal, sukzessive eröffnet von 21. Mai 2010 bis 9. Nov. 2014 (Kurator).
  • Grenz- und Geisterbahnhöfe im geteilten Berlin, Teil der Dauerausstellung der Gedenkstätte Berliner Mauer im Berliner Nordbahnhof, seit 3. Okt. 2009 (Kurator).

Fachberatung für Filme

  • Die Berliner Mauer. Einführungsfilm der Gedenkstätte Berliner Mauer, 2010, 14 Min., deutsch und englisch.
  • Eingemauert! Die innerdeutsche Grenze, Deutsche Welle tv, 2009, 11 Min., deutsch, englisch, spanisch, arabisch, französisch und russisch.

Publikationen (Auswahl)

1. Monographien

  • Ultima Ratio: Der 13. August 1961. Der Mauerbau, die Blockkonfrontation und die Gesellschaft der DDR, Sankt Augustin/ Berlin 2011 (gemeinsam mit Manfred Wilke); auch online.
  • „Verschüttet“. Leben, Bombentod und Erinnerung an die Berliner Familie Jaschkowitz, Berlin 2011 (gemeinsam mit Christian Dirks und Axel Klausmeier).
  • Grenzpolizisten. Konformität, Verweigerung und Repression in der Grenzpolizei und den Grenztruppen der DDR (1952-1965), Berlin 2009.
  • Interne Repression. Die Verfolgung übergelaufener MfS-Offiziere durch das MfS und die DDR-Justiz (1954-1966), Dresden 2002.

2. Herausgebertätigkeit

  • Grenz- und Geisterbahnhöfe im geteilten Berlin. Begleitband zur Ausstellung im Nordbahnhof, Berlin 2013, zweite korrigierte Auflage 2014 (gemeinsam mit Tina Schaller).
  • Weltende – Die Ostseite der Berliner Mauer. Mit heimlichen Fotos von Detlef Matthes, Berlin 2011 (gemeinsam mit Tina Schaller und Anna Kaminsky).
  • Kassiber aus Bautzen. Heimliche Briefe von Gefangenen aus dem sowjetischen Speziallager 1945-1950, Dresden 2004 (gemeinsam mit Cornelia Liebold und Jörg Morré).

3. Artikel in Handbüchern und Ausstellungskatalogen

  • Die Berliner Mauer. Ausstellungskatalog der Gedenkstätte Berliner Mauer, hg. Axel Klausmeier, Berlin 2015:

    • Die SED, ihre Mauer und die Gesellschaft der DDR, S. 17-19;
    • Die Bewachung der Mauer am Beispiel der Bernauer Straße, S. 94-96.

  • The Berlin Wall. The Berlin Wall Memorial Exhibition Catalog, hg. Axel Klausmeier, Berlin 2015:

    • The SED, its Wall and GDR Society, S. 17-19;
    • Surveillance of the Wall: The Example of Bernauer Strasse, S. 94-96.

  • Die Berliner Mauer. Quellen, Fragen, Kontexte (Werkstatt DDR-Geschichte für die Schule 4), hg. Sarah Bornhorst und Elena Demke, Berlin 2011:

    • Das Grenzregime der DDR an der Berliner Mauer, S. 41-43;
    • Dokumente; S. 124-126.

4. Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Un doppio compito. Funzioni poliziesche e militari della polizia di frontiera della Germania dell’Est, 1946-1962; in: Polizia Militare, Military Policing (Seminario di studi, Messina 11/12 dicembre 2009), hg. Livio Antonielli, Soveria Manelli 2013, S. 311-318.
  • Interne Schauprozesse. Über exemplarisches Strafen und seine politische Instrumentalisierung in der Strafjustiz der DDR in den fünfziger Jahren; in: Vom Majestätsverbrechen zum Terrorismus. Politische Kriminalität, Recht, Justiz und Polizei zwischen Früher Neuzeit und 20. Jahrhundert, hg. Karl Härter et al., Frankfurt 2012, S. 321-351.
  • Zu den Zwangsräumungen in Berlin nach dem Mauerbau 1961, Deutschland Archiv 44 (2011) 4, S. 546-551; auch online;
    leicht überarbeiteter Nachdruck unter dem Titel: „Wir haben einen bestimmten Plan“: Die Zwangsräumungen in Berlin-Mitte, Treptow und Pankow nach dem Mauerbau; in: Zwangsausgesiedelte als Opfer von Mauer und deutscher Teilung, hg. UOKG, o.O. 2012 (Eigenverlag), S. 76-83
  • The Double Task of the East German Border Guards: Policing the Border and Military Functions, German politics and society 29 (2011) 2, S. 23-39 (gemeinsam mit Jochen Maurer).
  • »Den Ablauf der Vernehmung bestimmen nicht Sie.« Zur instrumentellen Verwendung struktureller Gewalt und sprachlicher Übermächtigung bei Verhören des MfS in den 1950er Jahren; in: Polizei, Gewalt und Staat im 20. Jahrhundert, hg. Alf Lüdtke, Herbert Reinke und Michael Sturm, Wiesbaden 2011, S. 279-299.
  • Reaktionen auf den Mauerbau in Berlin und der DDR, Deutschland Archiv 44 (2011), Sonderheft 50 Jahre Mauerbau, S. 23-29; auch online.
  • The Berlin Wall Explained in Context: Rebuilding the Berlin Wall Memorial; in: C’era una volta il muro. A vent’anni dalla svolta tedesca, hg. Emilia Fiandra, Rom 2011, S. 191-206.
  • Folgsamkeit und Mitwirkung der Grenzpolizisten erzwingen: Diskurse, Praktiken und Narrative zwischen 1952 und 1961; in: Grenzziehung, Grenzerfahrung, Grenzüberschreitung. Die innerdeutsche Grenze, hg. Thomas Schwark, Detlef Schmiechen-Ackermann und Carl-Hans Hauptmeyer, Darmstadt 2011, S. 236-242.
  • Die Sperranlagen, oder: Der unendliche Mauerbau; in: Die Mauer. Errichtung, Über­windung, Erinnerung, hg. Klaus-Dietmar Henke, München 2011, S. 122-137.
  • Fluchtverhinderung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe; ibid., S. 152-162.
  • Die Mauer 1986. Entstehung, Veränderung, Funktion; in: Der weiße Strich. Vorgeschichte und Folgen einer Kunstaktion an der Berliner Mauer, hg. Anne Hahn und Frank Willmann, Berlin 2011, S. 61-67.
  • Ordnung, Disziplin und Normerfüllung: Konfliktfelder zwischen Personal und Insassen im DDR-Gefängnis Bautzen II in den 1980er-Jahren; in: Personal und Insassen von „Totalen Institutionen“ – zwischen Konfrontation und Verflechtung, hg. Falk Bretschneider, Martin Scheutz und Alfred St. Weiß, Leipzig 2011, S. 197-219.
  • Überwachen und Strafen in einem Gefängnis der DDR. Das besondere Beispiel Bautzen II in den 1980er Jahren; in: Orte der Verwahrung. Die innere Organisation von Gefängnissen, Hospitälern und Klöstern seit dem Spätmittelalter, hg. Gerhard Ammerer et al., Leipzig 2010, S. 167-188.
  • Vom Herrschaftsinstrument zum Erinnerungsort: Die Berliner Mauer; in: Mauerreise. Expedition in geteilte Welten, hg. Michael Jeismann und Hans-Georg Knopp, Göttingen 2010, S. 155-161; englische Fassung: From an Instrument of Power to a Memorial Site: The Berlin Wall, ibid., S. 251-255.
  • Das Verschwinden der Mauer; in: Revolution und Vereinigung 1989/90. Als in Deutschland die Realität die Phantasie einholte, hg. Klaus-Dietmar Henke, München 2009, S. 353-362.
  • Gehorsamsproduktion in einer Totalen Institution. Disziplinierung, Überwachung und Selbstüberwachung von Grenzpolizisten der DDR in den fünfziger Jahren, Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neuzeit 8 (2008) 1, S. 102-119.
  • Loyalität und Denunziation in der ländlichen Gesellschaft der DDR. Die Freiwilligen Helfer der Grenzpolizei im Jahr 1952; in: Der willkommene Verrat. Beiträge zur Denunziationsforschung, hg. Michael Schröter, Weilerswist 2007, S. 159-184.
  • Mauerreste in Berlin. Der Abbau der Berliner Mauer und noch sichtbare Reste in der Berliner Innenstadt, Berlin 2007 (Broschüre in deutsch und englisch, Verein Berliner Mauer, zweite, überarbeitete Auflage, erste Auflage 2004).
  • Bespitzelung von Kameraden. Informationsbeschaffung und Informanten des MfS in der Grenzpolizei der DDR in den Fünfzigerjahren, Deutschland Archiv 40 (2007), S. 275-284.
  • Die Todesopfer an Mauer und Grenze. Probleme einer Bilanz des DDR-Grenzre­gimes, Deutschland Archiv 39 (2006), S. 667-676 (gemeinsam mit Hans-Hermann Hertle).
  • Vom Überwachen der Überwacher. Spitzel des MfS in der Grenzpolizei der DDR in den fünfziger Jahren; in: Spitzel. Eine kleine Sozialgeschichte, hg. Markus Mohr und Klaus Viehmann, Berlin und Hamburg 2004, S. 117-121.
  • Heimliche Briefe. Kassiber aus sowjetischen Speziallagern (1945-1950); in: Kassiber aus Bautzen. Heimliche Briefe von Gefangenen aus dem sowjetischen Speziallager 1945-1950, hg. Cornelia Liebold, Jörg Morré und Gerhard Sälter, Dresden 2004, S. 83-104.
  • Zur Restrukturierung von Polizeieinheiten der DDR im Kontext des Mauerbaus, Archiv für Polizeigeschichte 13 (2002), S. 66-73.
  • Denunziation – Staatliche Verfolgungspraxis und Anzeigeverhalten der Bevölkerung, Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 47 (1999), S. 153-165.


Vollständiges Publikationsverzeichnis zum Download [PDF, 50,00 KB]