MI, 20.04.2016 - 19:00 UHR
VORTRAG UND DISKUSSION: DIE 2. PARTEIKONFERENZ DER SED 1952 - STALIN, DIE SED UND DIE MACHT

Auf der 2. Parteikonferenz der SED verkündete Walter Ulbricht 1952 den „Aufbau des Sozialismus.“ Zuvor hatte Stalin die SED-Führung in Moskau dazu vergattert. Die Folge war eine Art Bürgerkrieg der SED gegen die eigene Bevölkerung: Kollektivierung, Verstaatlichung, Kirchenkampf, Intoleranz und drakonische Strafen der Justiz führten zum Volksaufstand vom 17. Juni 1953.


Impulsreferat:
Dr. Torsten Diedrich (Historiker, Potsdam)

Diskussion:
PD Dr. Burkhard Ciesla (Historiker, Berlin)
Dr. Torsten Diedrich
Prof. Dr. Stefan Karner (Historiker, Graz)
Dr. Falco Werkentin (Soziologe, Berlin)

Moderation:
Prof. Dr. Axel Klausmeier (Direktor der Stiftung Berliner Mauer)

Veranstaltungsort:
Vertretung des Freistaates Thüringen beim Bund
Mohrenstr. 64
10117 Berlin-Mitte

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Mythen und Legenden des Kommunismus"

Download: Flyer: "Mythen und Legenden des Kommunismus" [PDF, 1,7 MB]

In Kooperation mit dem Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staats-sicherheitsdienstes der ehemaligen DDR