DO, 19.10.2017 - 19:00 UHR
DIE MAUER IM SPIELFILM: „… UND DEINE LIEBE AUCH“

Die öffentliche Wahrnehmung der Berliner Mauer, der Teilung und ihrer Konsequenzen ist einerseits geprägt durch die Ereignisse und ihre mediale Darstellung, andererseits durch die künstlerische Verarbeitung.
Zwischen beiden Darstellungsformen ist der Spielfilm angesiedelt, welche Geschichten erzählt, die einen Bezug zu den Ereignissen besitzen, diese aber fiktional zuspitzt und erweitert. Die Stiftung Berliner Mauer präsentiert deshalb eine Filmreihe, die Sichtweisen auf die Situation in Berlin und Deutschland aus vier
Ländern aufnimmt, die alle in zeitlicher Nähe zum Mauerbau entstanden sind: Eine amerikanische Komödie, die direkt vor dem Mauerbau entstand, ein Drama aus der DDR, das in Reaktion auf den Mauerbau angefertigt wurde, ein britischer Thriller, der die Spannung in der Stadt zum Thema hat, und eine westdeutsche Komödie,
welche die Geschichte langsamer Gewöhnung beschreibt.

Begrüßung: Prof. Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer
Einführung: PD Dr. Annette Dorgerloh, HU Berlin

Termin:Donnerstag, 19. Oktober | 19 Uhr
Ort: BABYLON | Rosa-Luxemburg-Straße 30 | 10178 Berlin

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit Neue Babylon Berlin

Einladungskarte [PDF, 950,00 KB]