DO, 11.06.2015 - 14:00 UHR
Die Berliner Mauer. Quellen – Fragen – Kontexte. Fortbildung für LehrerInnen

Die Geschichte der Berliner Mauer bietet vielfältige Anknüpfungspunkte für die politische Bildung: deutsche Teilung und Kalter Krieg, SED-Diktatur und friedliche Revolution – exemplarisch und mit Berlin-Bezug. Eine Handreichung des Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (LStU), des LISUM Berlin-Brandenburg und der Stiftung Berliner Mauer bietet thematische Aufsätze, kommentiertes Quellenmaterial und Unterrichtsvorschläge. Wegen der großen Nachfrage wurde sie nun neu aufgelegt.

Im Rahmen der Fortbildung stellen wir Ihnen die Handreichung und den außerschulischen Lernort Gedenkstätte Berliner Mauer vor. Wir bieten Ihnen Einblicke in konzeptionelle Hintergründe und Gelegenheit zur Diskussion fachdidaktischer Fragen. Sie erhalten Materialien und Informationen über die Bildungsangebote der Gedenkstätte und des LStU Berlin für Schulklassen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Fortbildung kann – nach Absprache und je nach Verfügbarkeit von Terminen – auch gesondert von Lehrerkollegien, Fachseminaren u.a. gebucht werden.

Eine Kooperationsveranstaltung des LStU Berlin und der Stiftung Berliner Mauer

Termin: Donnerstag, 11. Juni 2015, 14.00 – 17.30 Uhr
Ort: Gedenkstätte Berliner Mauer, Dokumentationszentrum, Bernauer Str. 111, 13355 Berlin
S Nordbahnhof (S1, S2, S25), Tram Gedenkstätte Berliner Mauer (M10)

Programm:

14.00 Uhr
Begrüßung

14.15 – 15.15 Uhr
Konzeptionelle Führung über das Gedenkstättenareal

15.30 – 16.45 Uhr
Exemplarisches Arbeiten mit der Handreichung

17.00– 17.30 Uhr
Vorstellung der Bildungsangebote


Wir freuen uns, Sie zu der Fortbildung begrüßen zu dürfen.

Wir bitten Sie um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail bis zum 31. Mai 2015

Einladung zur Fortbildung für LehrerInnen [PDF, 370,00 KB]