DO, 03.12.2015 - 19:00 UHR
Podiumsdiskussion: Aufarbeitung oder Abarbeitung?

Was sollen die Schülerinnen und Schüler in unserem Land heute über die Diktatur in der DDR wissen? Welchen Beitrag kann der Schulunterricht leisten? Lernen die Schülerinnen und Schüler genug, um Lehren für die Gegenwart zu ziehen?


Bild_Aufarbeitung















Podiumsdiskussion mit:

Dr. Petra Bahr, Hauptabteilungsleiterin Politik und Beratung, Konrad-Adenauer-Stiftung
Dr. Jens Hüttmann, Leiter Arbeitsbereich schulische Bildungsarbeit, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Dr. Susanne Muhle, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Historisch-politische Bildung, Stiftung Berliner Mauer
Kathrin Wiencek, Vorsitzende Berlin-Brandenburg, Deutscher Philologenverband
Winfried Schweitzer, Fluchthelfer und Zeitzeuge
Impuls: Dr. Katrin Passens, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Historisch-politische Bildung, Stiftung Berliner Mauer
Moderation: Prof. Dr. Axel Klausmeier, Direktor Stiftung Berliner Mauer

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Gedenkstätte Berliner Mauer

Termin: 03.12.2015, 19.00 Uhr
Treffpunkt: Besucherzentrum Gedenkstätte Berliner Mauer

Flyer Aufarbeitung oder Abarbeitung? [PDF, 120,00 KB]