AKTUELLES

Erinnerung an den 9. November 1989 mit Kerzen, Rosen und Videobotschaften

Am 9. November 2020 erinnern wir an den Mauerfall vor 31 Jahren. Aus diesem Anlass haben zahlreiche Menschen aus Politik und Gesellschaft eine persönliche Videobotschaft geschickt, in der sie ihre ganz unterschiedlichen Gedanken zum 9. November 1989 teilen. Denn in diesem Jahr kann die zentrale Gedenkveranstaltung an der Bernauer Straße aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. In 10 Botschaften sprechen neben Axel Klausmeier und Thomas Jeutner unter anderem der Regierende Bürgermeister Michael Müller, der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Ralf Wieland oder Kultursenator Klaus Lederer, aber auch Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR oder Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur über die Bedeutung des Tages für sie.

Videobotschaften zum 31. Jahrestag des Mauerfalls

Klicken Sie auf einen der Links, um die Wiedergabe zu starten.
  • Alle Videobotschaften
    17.26
  • Prof Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer
    03.13
  • Michael Müller, der Regierende Bürgermeister von Berlin
    01.06
  • Ralf Wieland, Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin
    00.48
  • Dr. Maria Nooke, Beauftragte des Landes Brandenburg zur
    Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur
    01.17
  • Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa in Berlin
    00.55
  • Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des
    Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
    01.21
  • Dieter Dombrowski, Bundesvorsitzender der Union der
    Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft e.V
    02.03
  • Dr. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung
    zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
    00.48
  • Thomas Jeutner, Pfarrer der Evangelischen
    Versöhnungsgemeinde
    02.26
  • Hildigund Neubert, Vorsitzende Bürgerbüro e.V.
    02.54
  • Transkripte der Videobotschaften können Sie
    hier herunterladen [PDF, 80,00 KB]

Grußbotschaft von SchülerInnen aus Straßburg


Auch die Schülerinnen und Schüler des Lycée Marcel Rudloff de Strasbourg, die seit vielen Jahren an der Gedenkfeier in Berlin teilnehmen, konnten dieses Jahr nicht anreisen. Um aber auf diesem Weg dem Gedenktag beizuwohnen, haben sie gemeinsam mit Ihrer Lehrerin Mélanie Brétel-André, eine Grußbotschaft aufgenommen.

Erinnerung mit Rosen und Kerzen

Prof. Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer, und Thomas Jeutner, Pfarrer der Versöhnungsgemeinde, bringen heute - zum ersten Mal ohne Publikum - die Mauer mit bunten Rosen symbolisch zum Einsturz und entzünden Kerzen in Gedenken an die Opfer der Berliner Mauer.
9. November 2020
9. November 2020

© Stiftung Berliner Mauer, Fotos: Jonas Beck

Perspektiven der Generation 75


Auf der Website unserer aktuellen Sonderausstellung in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde Generation 1975. Mit 14 ins neue Deutschland versammeln wir außerdem Ausschnitte aus den Videointerviews der Installation, in denen die ProtagonistInnen ihre Erlebnisse vor, am und nach dem 9. November 1989 schildern.