Sie sind hier: Startseite | Presse

MONTAG, 29. APRIL 2013
50. JAHRESTAG DES BESUCHS VON JOHN F. KENNEDY: STIFTUNG BERLINER MAUER WÜRDIGT HISTORISCHES EREIGNIS UND BLICKT AUF DIE REAKTIONEN IN OST-BERLIN

Pressemitteilung

50. Jahrestag des Besuchs von John F. Kennedy
Stiftung Berliner Mauer würdigt historisches Ereignis und blickt auf die Reaktionen in Ost-Berlin

Berlin, 25. April 2013 – „Ich bin ein Berliner“ – die berühmten Worte von John F. Kennedy erreichten am 26. Juni 1963 auch Ost-Berlin – die Menschen vor den Radios ebenso wie die SED-Spitze. Diese plante mit dem Besuch des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der KPdSU, Nikita S. Chruschtschow, am 28. Juni 1963 ein Gegenereignis zum umjubelten Auftritt des US-Präsidenten.
Chruschtschows Ankunft in Ost-Berlin widmet sich am 11. Juni ein Vortrag mit Diskussion im Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer. Es ist eine von insgesamt drei Veranstaltungen, mit denen die Stiftung am stadtweiten Programm „50 Jahre John F. Kennedy in Berlin“ mitwirkt. Bereits am 4. Juni wird eine Ausstellung mit historischen Fotografien von Michael-Reiner Ernst eröffnet, der als junger Mann seine Eindrücke des Kennedy-Besuchs in einzigartigen Momentaufnahmen festhielt. Die Vernissage wird von einem Vortrag zum Verhältnis von Frankreich und den USA in der Berlin-Krise begleitet. Abschließend beleuchtet am 18. Juni ein Vortrag mit anschließender Diskussion die Beobachtung John F. Kennedys durch SED und Stasi.

„Mit seinem Besuch machte John F. Kennedy 1963 mitten im Kalten Krieg deutlich, dass die Freiheit West-Berlins durch die USA verteidigt wird und machte den Berlinerinnen und Berlinern dadurch Hoffnung“, erklärt der Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Prof. Dr. Axel Klausmeier. „Diese Solidaritätsbekundung mitten im Kalten Krieg zu würdigen, das ist der Anlass für die Stiftung Berliner Mauer, sich am Programm zu beteiligen.“

Programm
Dienstag, 4. Juni 2013, 19.00 Uhr: John F. Kennedy 1963 in Berlin
Vernissage einer Ausstellung historischer Fotografien von Michael-Reiner Ernst
Mit Einführungsvortrag von Prof. Dr. Hélène Miard-Delacroix (Université Paris Sorbonne): „Das Verhältnis von Frankreich und den USA in der Berlin-Krise.“ Die Ausstellung wird bis November 2013 gezeigt.

Dienstag, 11. Juni 2013, 19.00 Uhr: Chruschtschows Gegenbesuch zu John F. Kennedy
Vortrag und Diskussion mit Dr. Jörg Morré (Direktor, Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst). Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Museum Berlin Karlshorst statt.

Dienstag, 18. Juni 2013, 19.00 Uhr: John F. Kennedy im Visier von SED und Stasi
Vortrag und Diskussion mit historischen Filmsequenzen
Mit Holger Kulick (BStU)

Ort: Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer
Bernauer Str. 119, 13355 Berlin barrierefrei zugänglich

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
PDF [PDF, 150,00 KB]