Sie sind hier: Startseite | Presse

FREITAG, 14. MÄRZ 2014
MINISTERPRÄSIDENT DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK, BOHUSLAV SOBOTKA, ZU GAST IN DER GEDENKSTÄTTE BERLINER MAUER

Am Donnerstag, 13. März, besichtigte der Ministerpräsident der Tschechischen Republik, Bohuslav Sobotka, gemeinsam mit seiner Ehefrau sowie dem Botschafter der Tschechischen Republik in Deutschland, S.E. Rudolf Jindrák, die Gedenkstätte Berliner Mauer. Der Rundgang über die Gedenkstätte fand im Rahmen seines Antrittsbesuchs bei Bundeskanzlerin Angela Merkel statt.

Der Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Prof. Dr. Axel Klausmeier, führte die Besucher über das Außengelände und erläuterte ihnen das Konzept der Gedenkstätte sowie den historischen Ort an der Bernauer Straße. Am nationalen Denkmal der Gedenkstätte Berliner Mauer, das der Erinnerung an die Teilung der Stadt zwischen 1961 und 1989 und der Erinnerung an die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft gewidmet ist, legte der tschechische Ministerpräsident Blumen nieder. Anschließend trug er sich ins Gästebuch der Gedenkstätte ein.

Bohuslav Sobotka kam zu politischen Gesprächen nach Berlin. Er ist Vorsitzender der sozialdemokratischen Partei (ČSSD) in Tschechien und seit Januar 2014 Ministerpräsident der Republik.


PDF [PDF, 470,00 KB]