Sie sind hier: Startseite | Presse

DONNERSTAG, 24. SEPTEMBER 2015
02.10.2015, 11.00 UHR: ERÖFFNUNG DES ZEITGESCHICHTLICHEN BUCHLADENS IM BESUCHERZENTRUM UNTER NEUER LEITUNG MIT BUCHVORSTELLUNG: AUSSTELLUNGSKATALOG DER GEDENKSTÄTTE BERLINER MAUER

Stiftungsdirektor Prof. Dr. Axel Klausmeier stellt den reich illustrierten Katalog der Gedenkstätte Berliner Mauer im Rahmen der Wiedereröffnung der zeitgeschichtlichen Fachbuchhandlung im Besucherzentrum Berliner Mauer vor.

  • Termin: Freitag, 02.10.2015, 11.00 Uhr
  • Ort: Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße 119, 13355 Berlin

Der Katalog:

Die Ausstellung auf dem Areal der Gedenkstätte Berliner Mauer zeigt exemplarisch die Auswirkungen der Teilung der Stadt und erinnert an ihre friedliche Überwindung. Gleichzeitig ist sie den mindestens 138 Todesopfern an der Berliner Mauer gewidmet. Seit dem 9. November 2014 informiert die Dauerausstellung »1961|1989. Die Berliner Mauer« über die politisch-historischen Zusammenhänge und die Teilungsgeschichte im internationalen Kontext.

Der Katalog führt beide Ausstellungen zusammen und illustriert damit umfänglich die Grundzüge der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Axel Klausmeier (Hg.), Die Berliner Mauer, Ausstellungskatalog der Gedenkstätte Berliner Mauer, 320 Seiten, 326 Abb. s/w, 155 Abb. farbig, 22 Karten, Deutsch/Englisch, 20 €

Die Buchhandlung:

Nach einer kurzen Unterbrechung eröffnet am 1. Oktober der Buchladen im Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer (Bernauer Straße 119) unter neuer Leitung: Benjamin Liebhäuser, zugleich kaufmännischer Geschäftsführer des Ch. Links Verlages, wird die Leitung übernehmen und auf ca. 80 Quadratmeter ein umfassendes Sortiment zum Thema der deutschen Teilungsgeschichte und Berliner Mauer präsentieren. Verlage, die ihre Bücher ebenfalls im Buchladen ausstellen wollen, können jederzeit Kontakt mit Herrn Liebhäuser aufnehmen: vertrieb@christoph-links-verlag.de

_____________________
Kontakt: Rainer E. Klemke / Helen Buhler
Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße 111 | 13355 Berlin
Tel. 030 / 467 9866 61 | E-Mail: presse@stiftung-berliner-mauer.de