Sie sind hier: Startseite | Presse

DIENSTAG, 24. NOVEMBER 2015
PRÄSIDENT DER NATIONALVERSAMMLUNG DER REPUBLIK KOREA, DR. CHUNG UI-HWA, ZU GAST IN DER GEDENKSTÄTTE BERLINER MAUER

„Der Menschheit Freiheit und Frieden und den Opfern ewige Ruhe.“, mit diesen Worten trug sich der Präsident der Nationalversammlung der Republik Korea, Dr. CHUNG Ui-hwa, im Rahmen seines offiziellen Berlin-Besuchs ins Gästebuch der Gedenkstätte Berliner Mauer ein.

Der Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Prof. Dr. Axel Klausmeier führte ihn und den Botschafter der Republik Korea, S.E. Herrn LEE KYUNG SOO sowie eine politische Delegation durch die Ausstellung. Die Gäste zeigten sich sehr interessiert an der Geschichte der Mauer und den Ereignissen im Herbst 1989, die zum Mauerfall führten.

























Am Fenster des Gedenkens im Außengelände legten Dr. CHUNG und die Angehörigen der Delegation weiße Rosen im Gedenken an die Opfer an der Berliner Mauer nieder.

Zur Delegation gehörten zahlreiche Abgeordnete – darunter der Vorsitzende der Koreanisch-Deutschen Freundschaftsgruppe, Herr KANG SEOK.

Pressemitteilung
_____________________
Pressekontakt:
Hannah Berger | Gedenkstätte Berliner Mauer
Bernauer Straße 111 | 13355 Berlin
Tel. 030 / 467 9866 62 | E-Mail: presse@stiftung-berliner-mauer.de