Sie sind hier: Startseite | Presse

DONNERSTAG, 26. SEPTEMBER 2019
PRESSEEINLADUNG: AUF DEN (FAST) VERGESSENEN SPUREN DER BERLINER MAUER

Anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls erinnert die Stiftung Berliner Mauer in Kooperation mit dem DDR Museum an einen fast vergessenen Abschnitt der Berliner Mauer im Stadtteil Pankow. Wir laden Sie am 26. September um 10.30 Uhr ein, diesen Ort zu entdecken und mehr über die Bedeutung der Mauer sowie die Erinnerung daran zu erfahren.

Das originale Teilstück von 60 Metern Länge liegt in der Nähe der Dolomitenstraße in Pankow, knapp 500 Meter von der eigentlichen Grenze zu West-Berlin entfernt. Diese „Hinterlandmauer“ gehört zu einem ursprünglich mehrere hundert Meter langen Abschnitt, der entlang der Bahnstrecke Berlin-Stettin führte. Diese Grenzanlage ist damit Teil der sogenannten Vorfeldsicherung, hinter der sich das tatsächliche Grenzgebiet befand.
Dieser noch erhaltene Teil der Berliner Mauer inmitten eines Wohngebiets zeigt, wie die Grenzanlagen zu DDR-Zeiten unmittelbar in das Leben der Menschen hineinreichten. Heute bieten solche Orte Ansatzpunkte für die lokalhistorische Forschung und vertiefen somit das Verständnis der eigenen Stadtgeschichte. Die Stiftung Berliner Mauer und das DDR Museum wollen dazu beitragen, dass diese Abschnitte der Mauer abseits des Stadtzentrums nicht in Vergessenheit geraten. Gemeinsam sollen ihre Dokumentation und ihr Erhalt unterstützt werden.
Wir laden Sie herzlich ein, bei dem Pressetermin mit den Historikern Dr. Manfred Wichmann (Stiftung Berliner Mauer) und Sören Marotz (DDR Museum) dieses Stück der Mauer zu entdecken und mehr über eine der vielen Spuren der deutschen Teilung zu erfahren.

Donnerstag, 26. September 2019 | 10.30 Uhr
Ecke Maximilianstraße/Dolomitenstraße, 13187 Pankow


Interviewmöglichkeit mit den Historikern Dr. Manfred Wichmann (Stiftung Berliner Mauer) und Sören Marotz (DDR Museum) zu fast vergessenen Abschnitten der Berliner Mauer. Wir empfehlen festes Schuhwerk. Die AnsprechpartnerInnen empfangen Sie am Treffpunkt.

Pressebilder zum Download:

Hinterlandmauer in Pankow (Copyright: Stiftung Berliner Mauer) [JPG, 3,1 MB]

Grenzanlage Nasses Dreieck 1982 (Copyright: Stiftung Berliner Mauer, Gerd Rücker) [JPG, 380,00 KB]

Presseinladung als PDF [PDF, 150,00 KB]