Sie sind hier: Startseite | Presse

FREITAG, 16. DEZEMBER 2011
MONTENEGROS PRÄSIDENT FILIP VUJANOVIć BESUCHTE DIE GEDENKSTÄTTE BERLINER MAUER

Im Rahmen seines Deutschlandbesuchs besichtigte heute der Präsident der Republik Montenegro, Filip Vujanović, gemeinsam mit dem Botschafter in Berlin, Vladimir Radulović, die Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße.

Nach der Begrüßung durch den Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Dr. Axel Klausmeier, verschaffte sich der Präsident von der Aussichtsplattform der Gedenkstätte einen Überblick über die Außenausstellung – den ehemaligen Todesstreifen. Den Gästen erklärte Dr. Klausmeier die Geschichte der 28jährigen Teilung Berlins durch die Mauer. Beim Gang zum Fenster des Gedenkens schilderte er das Erinnern an die Maueropfer und die Schicksale einiger Todesopfer bevor der Präsident und seine Gattin weiße Rosen in Nischen des Denkmals legten.

Vor seiner Abreise trug sich Präsident Vujanović in das Gästebuch der Gedenkstätte ein. Er würdigte die Erinnerungsarbeit der Stiftung und erklärte, dass dieser brutale und zugleich hoffnungsvolle Ort deutlich mache, wie fragil Demokratie ist.

PDF [PDF, 290,00 KB]