Sie sind hier: Startseite | Presse

MONTAG, 29. MÄRZ 2010
NEUES BISTRO AN DER GEDENKSTÄTTE BERLINER MAUER

Mit dem neuen Pavillon, direkt am Aussichtsturm der Gedenkstätte Berliner Mauer, wird auf die große Nachfrage der Besucher der Gedenkstätte nach einem gastronomischen Angebot reagiert. Das Bistro "Grenzfall" wird vom Verein Schrippenkirche e.V. betrieben, der seit über 125 Jahren in Berlin sozial tätig ist. Das hinter dem Bistro liegende Gebäude wird bis zum Sommer vom Behindertenheim zu einem modernen Hotel mit Restaurant umgebaut. Damit entsteht das erste Integrationshotel in Berlin Mitte, in dem Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen unter der professionellen Anleitung von Hotelfachkräften und Pädagogen arbeiten.

Aus dem Dokumentationszentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer ist ein direkter Zugang zum Bistro möglich, wo es auch Platz für größere Gruppen geben wird. Hinter der Sommerterrasse erstreckt sich als Ruhezone eine große Gartenanlage, die bereits mit dem Berliner Umweltpreis ausgezeichnet wurde. Das Hotel "Grenzfall" hat 36 Doppelzimmer, Familien-Penthouse, Restaurant mit großer Terrasse, Bar und Tagungsräume, und wird im Sommer die ersten Gäste beherbergen.

www.hotel-grenzfall.de

Über die Osterfeiertage hat die Gedenkstätte Berliner Mauer auch am Montag geöffnet. Die Öffnungszeiten sind an allen Tagen von 9:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Während dieser Zeiten wird im Besucherzentrum der Film "Eingemauert" gezeigt, der einen Eindruck von der Mauer, dem früheren Todesstreifen und den Grenzanlagen gibt. Der Eintritt ist frei.

Am Ostersonntag, 4. April 2010, wird um 15:00 Uhr eine öffentliche Führung zur Geschichte des Ortes und der geteilten Stadt angeboten, Treffpunkt Besucherzentrum, Teilnahmegebühr 3 €. Bernauer Straße 119 / Ecke Gartenstraße, 13355 Berlin.

Für Rückfragen:
Thomas Klein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fon: +49 (0)30 467 98 66-61
E-Mail