DO, 05.12.2019 - 19:00 UHR
Vernissage: Zwischenwelten

Die Ausstellung zeigt die Zwischennutzung des innerstädtischen Mauerstreifens in Berlin nach 1989. Freidenkende und Kreative erschlossen sich die neu entstandenen Freiräume für ihre Ideen und Projekte. Die Fotos demonstrieren das innovative Potenzial, welches in Transformationsprozessen freigesetzt wird: An Stelle der ehemals lebensbedrohlichen Grenze treten Wagenburgen, Kunstprojekte und Nachtclubs.

Ben de Biel kam 1990 als Fotograf und freischaffender Künstler nach Berlin, betrieb verschiedene Clubs und war an der Besetzung des Tacheles beteiligt. Sein fotografisches Interesse gilt der sich ständig wandelnden Stadt nach der Wiedervereinigung.

Begrüßung: Marc Wohlrabe, Mitbegründer der Initiative "Stadt nach Acht"

Ort: Gedenkstätte Berliner Mauer, Besucherzentrum
Bernauer Straße 119, 13355 Berlin

Zwischenwelten
Fotoausstellung vom 5. Dezember 2019 bis 26. Januar 2020

Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr | montags geschlossen | Eintritt frei
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich


Die Ausstellung wird gefördert mit Mitteln der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien zum 30. Jahrestag des Mauerfalls



Foto: Ben de Biel

Einladungskarte [PDF, 280,00 KB]