SO, 28.11.2021 - 14:00 UHR
Tastführung: Die Bernauer Straße nach dem Mauerbau

Während der Führung im ehemaligen Grenzstreifen werden die Folgen des Mauerbaus exemplarisch anhand der Bernauer Straße aufgezeigt. Blinde und sehbeeinträchtigte Menschen erleben den historischen Ort mithilfe von Hör- und Tasteindrücken: Historische Spuren, Mauerreste, Höreindrücke und taktile Medien machen die Geschichte des geteilten Berlins fassbar. Sehenden Teilnehmenden eröffnen sich neue Perspektiven auf die Zeit der Teilung.



Dauer:
2 Stunden
Kosten:
3,50 €, ermäßigt 2,50 € pro Person, Begleitpersonen und SchülerInnen kostenfrei
Bei der Führung ist das Tragen einer medizinischen Maske für Personen ab 6 Jahren verpflichtend.
Anmeldung:
Voranmeldung erforderlich unter 030 213085-123 (Dienstag bis Freitag zwischen 10:00 und 17:00 Uhr) oder info@stiftung-berliner-mauer.de.Bitte wenden Sie sich vor Ort für die Bezahlung der Führung an unsere BesucherdienstmitarbeiterInnen im Dokumentationszentrum. Anschließend treffen Sie den Guide draußen vor dem Dokumentationszentrum.
Die Teilnehmendenzahl ist auf 7 Personen begrenzt.
Treffpunkt:
Dokumentationszentrum, Bernauer Str. 111, 13355 Berlin
Weitere Informationen:
Die Führungen werden mit Audioguides durchgeführt.