MI, 15.09.2010 - 19:30 UHR
„Der Fußgängertunnel zwischen Mitte und Wedding“

Vernissage einer Fotodokumentation von Robert Conrad, Friederike Retzlaff und Bert Konopatzky

Der ehemalige Fußgängertunnel unter dem Gelände des heutigen Nordbahnhofs (ehem. Stettiner Bahnhof) war seit dem Mauerbau 1961 ausschließlich für Grenzposten erreichbar. Direkt nach der Wiedereröffnung des Tunnels machten im Frühjahr 2008 drei Berliner Fotografen erstmals Aufnahmen der Situation: der lange menschenleere Tunnel, darin die durchbrochenen Mauern der DDR-Grenzanlagen und Inschriften aus den 1950er Jahren – Zeugnisse der Berliner Verkehrsgeschichte und des geteilten Berlins im Kalten Krieg. Die Arbeiten zeigen drei verschiedene Blickwinkel auf das Szenario konservierter Geschichte. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG statt.

Ort: Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße 119,
13355 Berlin

Einladung